Tätigkeitsfeld

Meine Zeit bei der Bundesluftwaffe habe ich dazu genutzt, mich intensiv mit der EDV (hier vor allem als Operator) zu befassen. Die Bundeswehrzeit hat mich zuerst in die 7./Luftwaffenausbildungsregiment 2 nach Budel (Nassau-Dietz-Kaserne) in den Niederlanden verschlagen. Hier habe ich die ersten 3 Monate (Grundausbildung) zugebracht. Den größten Teil meiner 4jährigen Dienstzeit habe ich bei einer Luftwaffeneinheit (5./FmRgt 33, Desenbergkaserne Borgentreich) im Radarführungsdienst als Radarflugmelder und ManualInputOperator abgeleistet. Hier habe ich auch meine Frau kennengelernt. Das letzte Dienstjahr konnte ich im EDV-Zug (FmWeitVerkKp, Mercator-Kaserne Euskirchen) im Siemens-Rechenzentrum als BS2000- und BS1000-Operator auf der Bonner Hardthöhe ableisten. Durch Vermittlung eines Kameraden bin ich dann nach dem Ende meiner aktiven Soldatenlaufbahn beim Raiffeisen-Rechenzentrum (RRZ) in Köln-Porz gelandet.

Nach vier Jahren beim RRZ hatte ich das Bedürfnis meinen EDV-Horizont zu erweitern und wechselte zu einer EDV-Beratungsfirma nach Overath, für die ich hauptsächlich im Bereich der Bundeswehr (ADVBw) tätig war. Kurz bevor die Firma das 20-jährige Firmenjubiläum feiern konnte, ging sie leider in Konkurs. 

Dem Kollegen beim Fehler analysieren unterstützen.Bis Ende 2000 war ich in einem Software- und Beratungshaus als technischer Systemberater, Systemprogrammierer im Mainframe-Bereich (IBM) und als Datenbank- und System-Administrator für DB2 tätig. 1998 wurde die GmbH mit seinem neuen Gesellschafter zu AG (notiert am „Neuen Markt“) verschmolzen. Da es dort, für mich keine Entwicklungsmöglichkeiten mehr gab, hab ich in ein reines Beratungshaus gewechselt. Hier war ich auf hauptsächlich als Datenbank- und Systemadministrator für DB2 tätig, aber auch meine Kenntnisse als OS/390-Systemprogrammierer sind nicht zu kurz gekommen. Im Rahmen des IBM-Programmes „Partners in Development“ hab ich bei beiden Arbeitgebern Systeme, wie IBM PC-Server 500 P/390, IBM S/390 Integrated Server, IBM Multiprise 3000, IBM z800, etc., betreut.

Ich hab dann für wenige Monate für ein großes Zeitarbeitsunternehmen in Berlin gearbeitet, bevor mich ein EDV-Unternehmen aus der Region als Datenbankadministrator DB2 für z/OS bei der deutschen Förderbank eingesetzt hat. Durch Umstrukturierung der IT und Änderungen bei der Ausschreibung für externe Dienstleistungen wurde der Vertrag 2013 nicht mehr verlängert. 

Auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz bin ich in der IT-Abteilung bei einem der Deutschen Rentenversicherer in Bochum gelandet. Ich hatte aber noch eine weitere Bewerbung offen und habe dann die besser dotierte und (im Winter mit dem ÖPV) auch besser erreichbare Stelle bei einem Versicherungsdienstleister in Wuppertal angenommen, wo ich bis zu meinem Ruhestand am 1. Dezember 2019 tätig sein durfte.

Obwohl ich jetzt im Ruhestand bin möchte ich gelegentlich, für maximal 15 Std./Woche im Homeoffice, noch mein IT-Wissen als Anwendungsentwickler, Systemprogrammierer und/oder System- und Datenbankadministrator für DB2 auf z/OS sowie AIX und Linux einsetzen. 

Ich biete auch Unterstützung bei PC-Problemen mit Linux und auch bei Problemen mit Programmen unter Windows 10 an.

Um mich zu beauftragen, kontaktiert mich über mein XING-Profile , hellofreelancer, Freelancercheck.

Und hier geht’s zu meinem 1&1 Profiseller-Shop.

Um noch ein paar Euronen für meine Hobbies zu generieren, überführe ich ein- bis zweimal in der Woche Kfz bis 3,5t (Miet- und Carsharingfahrzeuge) auf eigener Achse zu Händlern, Car-Ports oder zwischen Anmietstationen.

Nach oben scrollen